EBNER | Mitarbeiter Interview | Anna Koch

Lernen Sie Anna Koch kennen...

7 FRAGEN | 7 ANTWORTEN

Anna Koch
Sales Assistant

Seit September 2016 bei EBNER Industrieofenbau

Werdegang im Unternehmen:

  • 3 Jahre Lehrzeit in unterschiedlichen Abteilungen (Buchhaltung, Vertrieb, IT)
  • 1 Jahr in der Fremdkonstruktion als External Engineering Coordinator
  • Sales Assistant

Beschreiben Sie Ihren Job in einem Satz:

Unterstützung der Sales- und Produkt Manager in allen Bereichen.

Worauf freuen Sie sich, wenn Sie morgens zur Arbeit gehen?

Vor allem auf meine gutgelaunten Kollegen und auf den gemeinsamen Start in einen herausfordernden Arbeitstag.

Was war Ihr interessantestes Arbeitserlebnis bei EBNER?

Es gibt zwei Erlebnisse, die für mich bei EBNER besonders interessant waren. Ich durfte als Bürokauffrau eine moderne Anlage besichtigen und hatte dadurch einen guten Einblick, was außerhalb vom Büro passiert und was EBNER eigentlich herstellt. Das zweite Erlebnis war die 70 Jahre Feier, da ich da auch die Kollegen der anderen Unternehmen in der EBNER GRUPPE persönlich kennenlernen konnte.

Jeder braucht Inspiration und Motivation im Arbeitsalltag. Was treibt Sie an?

Zu wissen, dass ich die Arbeit und den Alltag meiner Kollegen durch meine Unterstützung erleichtere und meine Fähigkeiten immer wieder unter Beweis stellen kann.

Welche Erwartungen hatten Sie an EBNER als Arbeitgeber und wurden diese erfüllt?

Ich habe als Lehrling bei EBNER begonnen, mit der Erwartung, eine gute Ausbildung in einem großen, internationalen Unternehmen zu absolvieren und mich nachher in meiner bevorzugten Abteilung weiterbilden zu können. Kurz nach meinem Lehrabschluss kam ich dann in meine Wunschabteilung im Vertrieb und bilde mich hier ständig weiter.

Haben Sie ein bestimmtes Hobby oder bestimmte Interessen?

Ich reise sehr gerne. Allgemein bin ich sehr aktiv und unternehme viel.

Welchen Rat würden Sie jemandem geben, der sich bei EBNER bewerben möchte?

Sich über das Unternehmen informieren, innovativ sein und eigene Ideen einbringen.