Wärmebehandlung für Stahl bei EBNER
Wärmebehandlung für Aluminium bei EBNER
Wärmebehandlung für Buntmetalle bei EBNER
Luftfaht Automobil Anwendungen
Customer Service und Komponenten bei EBNER
Berichte von EBNER
Home  PRODUKTE  Automotive Aerospace 

Automotive Aerospace Solutions

Die Automobil- und Flugzeugindustrie fordert von einer Wärmebehandlungsanlage absolut höchste Temperaturgenauigkeit, Reproduzierbarkeit sowie Zuverlässigkeit. Darüber hinaus müssen die in dieser Industrie verlangten Standards eingehalten werden. Prinzipiell sind dies die AMS 2750E (SAE-Aerospace) in der Luftfahrt-, sowie die CQI-9 (AIAG) für die Automobilindustrie.

Neben Anforderungen an Instandhaltung und Betrieb der Öfen werden folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Thermoelemente
    Thermoelemente müssen vor dem Ersteinsatz kalibriert werden.
    Für den jeweiligen Einsatzbereich (als Regelelemente, SAT-, TUS-Elemente) sind vorgegebene Genauigkeitsanforderungen sowie Verwendungskriterien wie Einsatzdauer oder Einsatzhäufigkeit einzuhalten.

  • Instrumentierung und Instrumententest
    Die Instrumentierung (Temperaturmess- und Regeleinrichtungen) muss regelmäßig kalibriert werden.
    Die Mindestgenauigkeit ist einzuhalten.

  • Systemgenauigkeitsprüfung SAT (System Accuracy Test)
    In vorgegebenen Zeitabständen muss die Messstrecke der Temperaturregeleinrichtungen mittels einer Referenzmessung geprüft werden.
    Durchgeführt wird die Messung mit einem Vergleichs- (SAT) Thermoelement und einem geeigneten Messinstrument.

  • Temperaturgleichmäßigkeitsnachweis TUS (Temperature Uniformity Survey)
    Die Temperaturgleichmäßigkeit im AMS 2750 bzw. CQI-9 qualifizierten Ofenraum ist in vorgegebenen Abständen nachzuweisen.

  • Sämtliche Tests und Prüfungen müssen rückführbar dokumentiert werden

EBNER erfüllt bzw. übertrifft diese Qualitätskriterien mit seinen Wärmebehandlungsanlagen für die dominierenden Materialien wie Aluminium in der Aerospace Industrie bzw. Stahl und Aluminium in der Automotive Industrie.

EBNER ist auch der richtige Partner um Anlagen älteren Typs fit für die Automobil- und Flugzeugindustrie zu machen. Auf Wunsch analysieren wir Ihre Anlage und erarbeiten ein Maßnahmenpaket zur Anpassung oder Hochrüstung Ihrer Anlage angefangen von der Mechanik über die Instrumentierung bis zur Steuerung und Visualisierung, natürlich mit vollständiger Dokumentation sowie Montage und Inbetriebnahme.

Sowohl in Bundform oder kontinuierlich durchlaufendes Band als auch für Bleche und Platten liefert EBNER die jeweilige nach Kundenbedarf konfigurierte Anlage.

HICON/H2Q® CAL Kontiglühlinien
Die erste 100% H2 Vergütelinie für Automobilstahl mit H2-Jet Quench

HICON/H2® Glüh- und Beschichtungslinie (ACL)
Kontinuierliche Glühlinien für nicht kornorientiertes Elektroband (NOES) für Elektromotoren

hotPHASE® (HOT Press Hardening Automotive Solutions by EBNER)
Wärmebehandlungsanlagen für Presshärteteile in Form von Rollenherdofen oder Mehrlagenkammerofen

HICON/H2® Haubenöfen
Blankglühanlagen für Bandbunde bzw. Drähte aus unlegierten bis hochlegierten Stählen und Kupferlegierungen

HICON/H2® Blankglühlinien
Kontinuierliche Glühlinien für niedrig legierte und hoch legierte Stahlbänder wie z. B. Cr- und CrNi-Legierungen, Sonderlegierungen aus NiFe, Titan etc. und plattierte Stahlbänder

HICON® Vergütelinien
Kontinuierliche Vergütelinien für unlegierte und niedrig legierte Kohlenstoffstähle sowie martensitische Rostfreistähle

HICON® Verzinkungs- und Glühlinien
Kontinuierliche Feuerverzinkungs- und Glühlinien für Automobilstähle

Rollenherdöfen
Glühanlagen für Rohre und Stangen aus unlegierten bis hochlegierten Stählen

Automotive Aerospace Solutions

Die Automobil- und Flugzeugindustrie fordert von einer Wärmebehandlungsanlage absolut höchste Temperaturgenauigkeit, Reproduzierbarkeit sowie Zuverlässigkeit. Darüber hinaus müssen die in dieser Industrie verlangten Standards eingehalten werden. Prinzipiell sind dies die AMS 2750E (SAE-Aerospace) in der Luftfahrt-, sowie die CQI-9 (AIAG) für die Automobilindustrie.

Neben Anforderungen an Instandhaltung und Betrieb der Öfen werden folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Thermoelemente
    Thermoelemente müssen vor dem Ersteinsatz kalibriert werden.
    Für den jeweiligen Einsatzbereich (als Regelelemente, SAT-, TUS-Elemente) sind vorgegebene Genauigkeitsanforderungen sowie Verwendungskriterien wie Einsatzdauer oder Einsatzhäufigkeit einzuhalten.

  • Instrumentierung und Instrumententest
    Die Instrumentierung (Temperaturmess- und Regeleinrichtungen) muss regelmäßig kalibriert werden.
    Die Mindestgenauigkeit ist einzuhalten.

  • Systemgenauigkeitsprüfung SAT (System Accuracy Test)
    In vorgegebenen Zeitabständen muss die Messstrecke der Temperaturregeleinrichtungen mittels einer Referenzmessung geprüft werden.
    Durchgeführt wird die Messung mit einem Vergleichs- (SAT) Thermoelement und einem geeigneten Messinstrument.

  • Temperaturgleichmäßigkeitsnachweis TUS (Temperature Uniformity Survey)
    Die Temperaturgleichmäßigkeit im AMS 2750 bzw. CQI-9 qualifizierten Ofenraum ist in vorgegebenen Abständen nachzuweisen.

  • Sämtliche Tests und Prüfungen müssen rückführbar dokumentiert werden

EBNER erfüllt bzw. übertrifft diese Qualitätskriterien mit seinen Wärmebehandlungsanlagen für die dominierenden Materialien wie Aluminium in der Aerospace Industrie bzw. Stahl und Aluminium in der Automotive Industrie.

EBNER ist auch der richtige Partner um Anlagen älteren Typs fit für die Automobil- und Flugzeugindustrie zu machen. Auf Wunsch analysieren wir Ihre Anlage und erarbeiten ein Maßnahmenpaket zur Anpassung oder Hochrüstung Ihrer Anlage angefangen von der Mechanik über die Instrumentierung bis zur Steuerung und Visualisierung, natürlich mit vollständiger Dokumentation sowie Montage und Inbetriebnahme.

Sowohl in Bundform oder kontinuierlich durchlaufendes Band als auch für Bleche und Platten liefert EBNER die jeweilige nach Kundenbedarf konfigurierte Anlage.

HICON/H2Q® CAL Kontiglühlinien
Die erste 100% H2 Vergütelinie für Automobilstahl mit H2-Jet Quench

HICON/H2® Glüh- und Beschichtungslinie (ACL)
Kontinuierliche Glühlinien für nicht kornorientiertes Elektroband (NOES) für Elektromotoren

hotPHASE® (HOT Press Hardening Automotive Solutions by EBNER)
Wärmebehandlungsanlagen für Presshärteteile in Form von Rollenherdofen oder Mehrlagenkammerofen

HICON/H2® Haubenöfen
Blankglühanlagen für Bandbunde bzw. Drähte aus unlegierten bis hochlegierten Stählen und Kupferlegierungen

HICON/H2® Blankglühlinien
Kontinuierliche Glühlinien für niedrig legierte und hoch legierte Stahlbänder wie z. B. Cr- und CrNi-Legierungen, Sonderlegierungen aus NiFe, Titan etc. und plattierte Stahlbänder

HICON® Vergütelinien
Kontinuierliche Vergütelinien für unlegierte und niedrig legierte Kohlenstoffstähle sowie martensitische Rostfreistähle

HICON® Verzinkungs- und Glühlinien
Kontinuierliche Feuerverzinkungs- und Glühlinien für Automobilstähle

Rollenherdöfen
Glühanlagen für Rohre und Stangen aus unlegierten bis hochlegierten Stählen

Copyright ©2018 by EBNER Mitglied der WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH

Österreichische Staatswappenträger


Industrieofenbau GmbH

Österr. Staatswappenträger
nach §68 GewO

Industrieofenbau - Österr. Staatswappenträger nach §68 GewO

Copyright ©2018 by EBNER Mitglied der WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH