Wärmebehandlung für Stahl bei EBNER
Wärmebehandlung für Aluminium bei EBNER
Wärmebehandlung für Buntmetalle bei EBNER
Luftfaht Automobil Anwendungen
Customer Service und Komponenten bei EBNER
Berichte von EBNER
Home  PRODUKTE  Stahlindustrie  Rohre und Stangen  Rollenherdofen 

Wärmebehandlungsanlagen für die Stahlindustrie

Rollenherdöfen für Langprodukte

Diese Ofentype wurde speziell für das Weichglühen (GKZ-Glühen = Glühen auf kugeligen Zementit) von mittel- und hochlegierten Werkzeugstählen, Schnellarbeitsstählen, Kaltstauch- und Wälzlagergüten entwickelt.

Das Anlagenkonzept berücksichtigt neben den qualitätsbezogenen Aspekten besonders auch die Minimierung des Schutzgasverbrauchs (nur Stickstoff), im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit einer modernen Glühanlage. Mit Hilfe einer CO2-Regelung wird der erforderliche Schutzgasbedarf (N2) errechnet und automatisch zu- oder abgeregelt.

Arbeitstemperaturbereich 400 °C bis 950 °C (1050 °C). Je nach Anlagenbaugröße und vorgewähltem Wärmebehandlungsprogramm können Nettodurchsätze von 2.000 kg/h bis 10.000 kg/h erreicht werden.

Die Öfen werden mit nutzbaren Herdrollenbreiten (Chargenbelegungsbreiten) von 1.750 mm oder 2.250 mm gebaut. Abweichende Breiten auf Anfrage!

Bei bestimmten Stahlgüten, die einen sehr hohen Abkühlgradienten (bis 300 K/min) erfordern, wird der Rollenherdofen mit einer HICON® Jetkühleinrichtung ausgerüstet.

Die Anlage kann auf Wunsch so ausgestattet werden, dass die in der Automobilindustrie verlangten Standards gemäß CQI-9 (AIAG) eingehalten werden.

Vorteile des EBNER-Konzeptes

  • optimale Einformung des Gefüges bis 100 % (GKZ) und/oder Ausbildung eines Perlit-/Ferritgefüges
  • exakte Zonenregelung mit engster Temperaturtoleranz
  • keine Abkohlung durch Schutzgas-Know-how
  • lange Lebensdauer und geringer Wartungsaufwand bei Bauteilen mit hoher thermischer oder mechanischer Belastung (Strahlrohre, Herdrollen, Lagerung, etc.)
  • niedrigste spezifische Verbrauchswerte durch gute Isolierung, hohen feuerungstechnischen Wirkungsgrad, dichte Ofenbauweise und Vakuumschleuseneinsatz
  • niedrige Schadstoffemission durch Zweistufen-Verbrennung
  • einfache Bedienung durch automatisierte Prozessführung
  • keine Schutzgas-Umwälzventilatoren im Glühraum erforderlich

Rollenherdofen

nahtlos gezogene Rohre
Vakuumkammer mit Glühofen
Blankglühen Rohre
Chargierrollgang

Copyright ©2017 by EBNER Mitglied der WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH

Österreichische Staatswappenträger


Industrieofenbau

Österr. Staatswappenträger
nach §68 GewO

Industrieofenbau - Österr. Staatswappenträger nach §68 GewO

Copyright ©2017 by EBNER Mitglied der WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH