Wärmebehandlungsanlagen für die Buntmetallindustrie

HICON/H2® - Retortenöfen für Münzplättchen

Der HICON/2®-Retortenofen wurde speziell für die Glühung von Ronden oder Metallstreifen für die Herstellung von Edelmetallmünzen konzipiert. Die Wärmebehandlung der Ronden bzw. Streifen ist einer der letzten Schritte vor der Prägung. Es muss daher gewährleistet sein, dass das Glühergebnis ein weiches Material mit gleichmäßigem Gefüge und einer vollkommen blanken, d. h. oxidfreien Oberfläche ist, damit die fertigen Münzen die Prägemaschine mit Hochglanz verlassen können.

Mit dem HICON/H2®-Retortenofen ist es möglich, unter einem Schutzgas von 25 % bis 100 % Wasserstoffanteile (mit einem Taupunkt von bis zu -60 °C) zu glühen, sodass auch schwer blankzuglühende Metalle (wie z.B. CuZnNi-Legierungen) in einer derartigen Anlage wärmebehandelt werden können.

Die Anlage zeichnet sich aus durch:

  • kurze Glühzeiten
  • hohe Temperaturgleichmäßigkeit
  • einfache Bedienung
  • niedrige Wartungskosten
  • niedriger Energieverbrauch
  • hohe Betriebssicherheit
  • niedrige Investitionskosten

 

 

 

Copyright ©2017 by EBNER Mitglied der WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH


Industrieofenbau

Österr. Staatswappenträger
nach §68 GewO