Wärmebehandlungsanlagen für die Aluminiumindustrie

HICON® - Rollenherdöfen für Platten und Bleche

Bei der Herstellung von Luftfahrtmaterialien bzw. Aluminium-Werkstoffen für den Fahrzeugbereich, kommt neben den Aufgaben der Primärmetallurgie, im Hinblick auf immer neue Legierungszusammensetzungen, der Wärmebehandlung eine immense Bedeutung hinsichtlich einer ökonomischen Prozesstechnologie zu.

Größere Produktionsmengen werden heute ausschließlich in horizontalen Durchlauföfen wärmebehandelt. Je nach Produktionsprogramm und -menge werden diese Anlagen für kontinuierlichen oder diskontinuierlichen Betrieb ausgelegt und finden sowohl für Rekristallisierungs- und Zustandsglühungen als auch für Lösungsglühungen mit anschließendem Abschrecken, in selteneren Fällen auch zum Warmauslagern, Verwendung.

Die Anlage ist so ausgestattet, dass die in der Automobil- und Flugzeugindustrie verlangten Standards eingehalten werden. Prinzipiell sind dies die AMS 2750E (SAE-Aerospace) in der Luftfahrt-, sowie die CQI-9 (AIAG) in der Automobilindustrie.

Vorzüge der HICON®- Plattenglühanlage:

  • niedrige spezifische Verbrauchswerte
  • maximale Aufheizleistung
  • beschädigungsfreier Transport durch die Anlage
  • minimale Temperaturdifferenz in der Haltezeit
  • kürzeste Anlagengesamtbaulänge
  • höchstmögliche Abkühlgradienten
  • robuste, langlebige Konstruktion
  • Vermeidung von Plattenverzügen beim Abkühlvorgang
  • Wartungsfreundlichkeit
  • niedrigste Emissionswerte
  • lärmarmer Betrieb

Rollenherdofen

HHT
Ofeneingangsseite
Plattenvergüteofen
Plattenvergüteanlage
Quench
Lösungsglühofen
Horizontalofen
Kühleinrichtung mit Trockner

Copyright ©2017 by EBNER Mitglied der WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH

Österreichische Staatswappenträger


Industrieofenbau

Österr. Staatswappenträger
nach §68 GewO